Wie du deine Verkäufe verdoppelst ohne deine Besucherzahlen zu erhöhen

David SefferVerkauf0 Comments

Fanpage: https://www.facebook.com/DavidSeffer.FB
Youtube: https://www.youtube.com/user/networkseffer
Blog RSS: http://feeds.feedburner.com/davidseffer

Klicke hier zum kostenlosen Webinar

Wenn du einmal an den Punkt angekommen bist, an dem du gutes Geld mit deiner Website verdienst, täglich Besucher und Newsletter-Anmeldungen hast, solltest du darüber nachdenken, deinen Gewinn zu steigern – und das bei gleichen Besucherzahlen und der gleichen Website.

Es gibt bewährte Verkaufsprozesse, die das ermöglichen – und diese möchte ich mit dir teilen.

Warum ist das so interessant?

In erster Linie, weil man seinen Gewinn erhöht mit den Kunden, die bereist gekauft haben. Die Hauptaufgabe ist gemacht, wie Traffic zu organisieren und den Besucher zum Kaufen zu bringen. Der Käufer hat bereits zu deinem Produkt oder Dienstleistung „JA“ gesagt, d. h. er hat Vertrauen und hat für sich einen Nutzen erkannt. Und das war die größte Hürde! Genau jetzt ist der beste Zeitpunkt, wo der Kunde leichter dazu geneigt ist, noch mehr zu kaufen

Welche Möglichkeiten gibt es nun?

Es gibt bewährte Strategien, wie Cross-Selling (auch Add-ons), Upselling, Abos, One Time Offer, Bonusprodukte – um nur mal die bekanntesten zu nennen. Ich werde im nächsten Bogartikel mehr auf die einzelnen Modelle eingehen und in meinem kostenlosen Webinar, geben ich dir auch Beispiele. Du erfährst zudem, wie du diese einfach in deinen bestehenden Verkaufsprozess integrieren.

Zu allererst musst du aber das Prinzip verstehen. Stell dir einen Trichter vor – nennen wir ihn Marketing-Trichter. Die Öffnung ist sehr groß und nach unten wird er immer dünner. Das heißt, die Hauptaufgabe deines Marketings besteht darin so viele Besucher, wie möglich in den Marketing-Trichter zu bekommen und schnell zu Kunden zu machen.

Nehmen wir jetzt an du machst deinen Job gut und viele Besucher gelangen auf deine Webseite, dann verschenkst etwas oder machst deinen Besuchern ein wirklich unglaubliches Angebot.

Doch das Problem ist: Viele denken nur an das schnelle Geld. Daran ist im Grunde auch nichts verkehrt – besonders am Anfang ist es für das eigene Selbstvertrauen sehr wichtig. Der erste Verkauf ist ein gutes Gefühl! Doch das große Geld wird damit nicht verdient. Die erfolgreichen Online-Unternehmer fokussieren sich mehr und mehr auf das Folgegeschäft!

Denke unternehmerisch: Am Erstverkauf verdienst du das Geld, welches du für die Werbung ausgibst. Mach daher den Preis so niedrig, wie möglich, damit du viele Kunden bekommst. Erst danach fängst du an richtiges Geld zu verdienen. Klingt komisch, oder? Wenn man doch gleich viel Geld verdienen könnte. Ja – aber es viel einfacher, erst etwas zu verschenken und ein günstiges Erstangebot (auch Frontend) zu machen, als sofort ein Hochpreisprodukt zu verkaufen.

Es ist doch so… wenn sich ein Besucher nicht mit Name und E-Mail auf deiner Webseite einträgt, würde er mit Sicherheit auch nicht bei dir kaufen. Doch ein Eintrag in dein Kontaktformular signalisiert dir, dass dein Besucher grundsätzlich an deinen Thema interessiert ist und mehr darüber wissen will – und wenn du nun noch ein unwiderstehliches Angebot machst – BINGO!

Beispiel eines Verkaufstrichters (auch Marketing-Funnel)

Verkaufsprozessgrafik

Kostenloses Webinar

Wie du als Online-Unternehmer mehr verkaufst OHNE deine Besucherzahlen zu erhöhen.

Mehr erfahren
Über den Autor

David Seffer

Facebook Twitter Google+

David Seffer ist seit 2003 als Online Marketer im Internet unterwegs. Er betreibt mehrere erfolgreiche Web-Projekte. Er ist Experte für Traffic, Lead und Conversion-Optimierung. In den letzten Jahren hat er sich zunehmend auf das Thema Facebook spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.